Die WohnungswirtschaftBayern

Innenministerium feiert Jubiläumsjahr 2018 – Ausstellung Wohnungsbau in Bayern 1918-2018

Ausstellung
WOHNUNGEN, WOHNUNGEN, WOHNUNGEN!
Wohnungsbau in Bayern 1918 l 2018

Bayern hat in diesem Jahr Grund zu feiern: Der Freistaat wird 100 Jahre alt. Das Thema Wohnungsbau und die Wohnungsversorgung der Bevölkerung hatte in diesen hundert Jahren immer wieder besondere, teils dramatische Aktualität. Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr nimmt dieses runde Jubiläum zum Anlass, um sich in Kooperation mit dem Architekturmuseum der TU München im Rahmen einer Ausstellung auf die Spur der Entwicklung des sozialen Wohnens in Bayern zu begeben und der wechselhaften Geschichte des Wohnungsbaus der letzten 100 Jahre nachzugehen.

Das Augenmerk  der Ausstellung liegt insbesondere auf staatlichen Initiativen für den Wohnungsbau und auf Programmen der Wohnraumförderung in Bayern, deren Ursprünge ebenfalls auf 1918 datiert werden können, seit der Staat die Wohnungsversorgung als hoheitliche Aufgabe versteht.

Die Ausstellung führt in sieben zeitlich gegliederten Stationen anhand vieler Projektbeispiele anschaulich durch die Veränderung von Architektur, Siedlungsformen, Bau- und Fertigungsweisen, Grundrisslösungen und Wohnformen im Kontext politischer Rahmenbedingungen, wirtschaftlicher Möglichkeiten und gesellschaftlicher wie technischer Entwicklungen bis zu den aktuellen Herausforderungen. Dabei zeigt der Blick in die Geschichte auch überraschende Ideen und interessante Ansätze, die heute wieder aktuell sind.

Die Ausstellung ist vom 15. März bis 21. Mai 2018 in München in der Pinakothek der Moderne zu sehen. Sie geht anschließend auf Wanderschaft durch Bayern. Die nächsten Stationen sind Landshut, Augsburg, Regensburg und Ansbach.
www.innenministerium.bayern.de