Die WohnungswirtschaftBayern

Kommunikation

Kollegial Führen – wie Teams bessere Ergebnisse erzielen

Ein Team ist so gut wie die Resultate, die es erzielt. Mit kollegialer Führung lassen sich Aufgaben und Verantwortung so übertragen, dass Teams klar auf Ergebnisse ausgerichtet sind und Ziele besser erreichen.

Die Arbeitswelt wird agiler und Mitarbeiter erwarten mehr Selbstverantwortung und hierarchieübergreifendes Arbeiten statt Arbeitsanweisungen. Klassische hierarchische Führung ist oft noch wichtig (und manchmal nötig) – das kann aber auch eine zunehmende „Last“ für Führungskräfte sein. Denn Sie brauchen ihre Zeit mehr und mehr für steuernde und strategische Aufgaben.

Im Seminar erfahren Sie, wie Sie Schritt für Schritt und ohne „Wir ändern jetzt alles!“ kollegiale Führung in Ihrem Team umsetzen können.

Lernziele / Nutzen:
Sie erfahren, welches Handwerkszeug zum kollegialen Führen gehört und wie es funktioniert
Sie lernen, wie Sie Ihre bisherige Führungsarbeit mit kollegialem Führen ergänzen können
Sie erfahren, wie Teams Schritt für Schritt mehr Eigenverantwortung übernehmen

Inhalte:
• Kollegiales Führen – Funktionsweise und Beispiele aus der Praxis
• Bausteine und Handwerkszeug für Kollegiales Führen
• Plan für Kollegiales Führen – Teams auf Ziele und Ergebnisse ausrichten
• Rollenverteilung im Team für das kollegiale Führen gezielt nutzen
• Das Modell der „kollegialen Kreise“ anwenden
– Organisatorische, fachliche und individuelle „kollegiale Kreise“
• Selbstverantwortung und Entscheidungsprozesse im Team arrangieren
– Verantwortungsebenen
– Entscheidungstechniken
• Mehr steuern statt „anweisen“ – Kommunikation beim Kollegialen Führen
• Praktische Ideen für die Umsetzung
• Zusammenfassung und Tipps für den Alltag

Online-Anmeldung
Datum: 05.02.2019 Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Ort: München Tagungsort Details: München: VdW Bayern, Stollbergstraße 7, Sitzungssaal 5. OG Referent: Astrid Horváth, Horváth Personaltraining, Leipzig Teilnehmeranzahl: mindestens 12 / maximal 25 Zielgruppe: Führungskräfte, Mitarbeiter Gebühren: 290,00 € für VdW-Mitglieder / 380,00 € für Nichtmitglieder Seminarnummer: 19018099 Anmeldeschluss: 29.01.2019
Ihre Anmeldebestätigung erhalten Sie erst nach Anmeldeschluss.