Lade Veranstaltungen

Sie erhalten Handlungsempfehlungen, die Sie für die Erstellung einer ordnungsgemäßen und rechtlich einwandfreien Betriebskostenabrechnung unbedingt benötigen. Sie erhalten einen Überblick über die einzelnen Positionen der Betriebskostenverordnung und bekommen Probleme anhand der neuesten Rechtsprechung des BGH und der Instanzgerichte aufgezeigt. Somit erfahren Sie, welche Fallstricke Sie umgehen müssen, damit Ihre Betriebskostenabrechnung ordnungsgemäß ausfällt. Weiterhin beschäftigen wir uns mit Einsichtnahmen in die Betriebskostenabrechnung durch den Mieter.

Sie bekommen für Ihre tägliche Arbeit Handlungsempfehlungen von einem erfahrenen Praktiker.

Inhalte:
• Vertragliche Vereinbarungen
• Gesetzliche Grundlagen
• Vorauszahlung und Pauschale
• Umlagefähige und nicht umlagefähige Kosten
• Abrechnungsschlüssel, verbrauchsabhängige Abrechnung
• Was bringt die Reform der Heizkostenverordnung?
• Rechtsprechung des BGH zu den Gesamtkosten
• Die einzelnen Betriebskostenarten – was gibt es für neue Urteile
• Sonstige Betriebskosten: Was geht? Was geht nicht?
• Abrechnungszeiträume und -fristen
• Formale Voraussetzungen und Erfordernisse
• Einwände des Mieters – Einsicht- und Prüfungsrechte des Mieters
• Berichtigung fehlerhafter Abrechnungen
• Geltendmachung und Neufestsetzung von Umlagen und Vorauszahlungen
• Mieterwechsel innerhalb des Abrechnungszeitraumes
• Häufige Streitpunkte bei Betriebskostenabrechnungen (Rechtsprechung)
• Aufteilung der Betriebskosten zwischen Wohn- und Gewerbeobjekten
• Plausibilitätsprüfungen
• Betriebskostenspiegel – Nutzen, Notwendigkeit, Aussagekraft

Das Seminar gilt als Weiterbildung im Sinne von §15 der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV). Sie erhalten einen entsprechenden Nachweis auf Ihrer Teilnahmebestätigung über die jeweiligen Stunden.


Referent:
Erhard Abitz, Haus- und Wohnungseigentumsverwalter, Unternehmensberater a.D. (27 Jahre Erfahrung als GF) und Fachbuchautor, Hönow. Seine fachlichen Schwerpunkte als Dozent sind u. a. das Miet- und Wohnungseigentumsrecht sowie Grundstücksrecht.

Gebühren:
330,00 € für VdW-Mitglieder
420,00 € für Nichtmitglieder

Zielgruppe:
Mitarbeiter, die sich mit dem Thema Betriebskostenabrechnung befassen, Sachbearbeiter, Buchhalter, AZ-Verwalter und WEG-Verwalter

Anmeldeschluss: 19.04.2022
Ihre Anmeldebestätigung erhalten Sie erst nach Anmeldeschluss.

Onlineanmeldung