Die WohnungswirtschaftBayern

Sozialer Wohnungsbau

Sozialer Wohnungsbau: Bezahlbarer Wohnraum für kleinere Einkommen

Sozialer Wohnungsbau versorgt Menschen mit kleineren Einkommen mit preisgünstigem Wohnraum. Er trägt wesentlich zum sozialen Frieden in Deutschland bei. Denn Bevölkerungsgruppen wie kinderreiche Familien, Alleinerziehende oder Senioren sind von angespannten Wohnungsmärkten in Ballungszentren besonders betroffen. Hinzu kommen die Herausforderungen durch die demografische Entwicklung und den Zuzug nach Bayern.

In Bayern gibt es aktuell rund 110.000 Sozialwohnungen. Vor 20 Jahren waren es noch doppelt so viele. Doch durch das Auslaufen von Sozialbindungen reduziert sich der Bestand Jahr für Jahr. Hinzu kommt, dass der Neubau von Sozialwohnungen in Bund und Freistaat seit Jahren zurückgeht. Nur drei bis vier Prozent des gesamten Wohnungsbaus entfallen auf sozialen Wohnungsbau. Nach dem Krieg waren es rund 50 Prozent.

In Bayern sind die Mitglieder des VdW Bayern heute die einzigen Akteure, die noch Sozialwohnungen bauen.