Mit unseren Partnern stark in der Region

Wir bedanken uns für das Engagement unserer Partner, die es uns ermöglicht haben, in Sachen Hybrid-Veranstaltungen neue Wege zu gehen. Wir freuen uns auf den weiteren fachlichen Austausch, die hohe Expertise – die jeder Partner mitbringt – und auf die kommenden, interessanten, neue Projekte.

Unser Silberpartner B&O Gruppe

Zur Website der B&O Gruppe

Die B&O Gruppe plant, baut und bewirtschaftet Wohnungen für die bestandshaltende Wohnungswirtschaft. Als Komplettanbieter verbindet die B&O Gruppe traditionelles Handwerk und innovative Technologie. Kern des seit über 60 Jahren andauernden Erfolgs von B&O ist vor allem das Team, bestehend aus ca. 2.200 Mitarbeitern, die an 30 Standorten eine Jahresleistung (2019) von etwa 480 Mio. Euro erbringen. Wir gliedern unser Unternehmen in die Bereiche Bau, Service und Technologie.

Interview mit Dr. Ernst Böhm – Gesellschafter der B&O Gruppe

Die B&O Gruppe führt jährlich ca. 1 Millionen Reparaturen für die bestandshaltende Wohnungswirtschaft aus und errichtet mehr als 500 Wohnungen pro Jahr in Holzbauweise für die Wohnungswirtschaft.
Besonders wichtig ist uns der Meinungs- und Erfahrungsaustausch mit unseren Kunden.

Wir sehen mehr „Holzbau“ in der Wohnungswirtschaft und eine zunehmende Professionalisierung der Instandhaltung. In beiden Gebieten sind wir Marktführer und in beide Bereiche investieren wir kräftig. Zum Beispiel mit den Forschungshäusern in Bad Aibling zum Thema „Klimaneutrales Bauen“ und mit der App magicplan zum Thema Digitalisierung von Instandhaltungsprozessen in der Wohnungswirtschaft.

Unser Silberpartner GSB Gebäude Schadenservice GmbH

Zur Website der GSB Gebäude Schadenservice GmbH

Die GSB Gebäude Schadenservice Bayern unterstützt die bayerische Wohnungswirtschaft als Komplettdienstleister bei der Sanierung von Wasser-, Brand- und Schimmelschäden.

GSB-eigene Mitarbeiter übernehmen die Koordination und führen alle notwendigen Arbeiten zur Behebung von Schäden für Wohnungsbaugesellschaften, Hausverwaltungen oder Eigentümer durch.

In Bayern betreut die GSB ihre Kunden in den Großräumen München – Augsburg, Nürnberg- Bamberg sowie Regensburg – Ingolstadt – Landshut.

Im Schadenfall sind täglich mehr als 100 Mitarbeiter mit ihren Einsatzfahrzeugen schnell vor Ort. Das GSB Dienstleistungsportfolio: Leckageortung, professionelle Trocknung, Wiederherstellung, Projektleitung bis zum Abschluss aller Arbeiten.

Interview mit Raimund Bock – Geschäftsführer der GSB Gebäude Schadenservice GmbH

Wir möchten die bereits bestehende Zusammenarbeit mit dem VdW in Bayern weiter intensivieren. Die Partnerschaft sehen wir als Austauschplattform. So können wir als Dienstleiter Ihre Ideen und Anregungen noch stärker in unsere Konzepte einbringen.

Unsere Dienstleistung ist ein ganzheitlicher Ansatz in der Komplettschadenabwicklung. Das schont die internen Kapazitäten bei den Mitgliedsunternehmen.

Sowohl der VdW als auch die GSB haben ihren Schwerpunkt in Bayern.

Da wir bereits seit längerer Zeit mit einzelnen Ihrer Wohnungsunternehmen zusammenarbeiten, sehen wir keine Stolpersteine auf dem gemeinsamen Weg. Viel eher können wir die miteinander aufgebauten Erfahrungen nutzen.

Für uns geht es um den Aufbau einer vertrauensvollen und langfristigen Zusammenarbeit und nicht um einen kurzfristigen Erfolg.

Einer der wichtigsten Trends ist weiterhin die Digitalisierung von Abläufen, speziell im Schadenmanagement. Hier steht für uns die gemeinsame Prozessvereinfachung im Zusammenwirken von Mitgliedern des VdW und uns als Partner im Fokus.

WoWi im Dialog 2020 – Unser Reit im Winkl

Unser Bronzepartner Deutsche Telekom

Gemeinsam mit der Wohnungswirtschaft wollen wir allen Menschen in Deutschland Anschluss an das größte und stärkste Glasfasernetz Europas bieten. In der Stadt und auf dem Land ist das Netz die digitale Lebensader, die alle und alles verbindet. Dabei ist die Telekom sowohl der klassische TK-Anbieter im Festnetz und als auch der Kabelnetzbetreiber für die Wohnungswirtschaft. Mehr als jeder andere Netzbetreiber investieren wir in den Ausbau der Glasfasernetze. Wir tragen unserer gesellschaftlichen Verantwortung Rechnung, damit Wohnungsunternehmen – genossenschaftlich, kommunal oder privat – ihren sozialen und öffentlichen Auftrag wahrnehmen können: ihren Mietern und Mitgliedern Zugang zu modernen Telekommunikations- und Unterhaltungsangeboten aber auch zu digitalen Innovationen zu bieten. Der Anschluss an das Breitbandinternet ist heute ein ganz wesentlicher Faktor bei der Auswahl eines Lebensmittelpunktes. Deswegen ist Bandbreitenvorsorge heute wichtiger denn je. Wir stellen sicher, dass jeder, der #dabei sein will, #dabei sein kann.

Interview mit Jean Pascal Roux –  Senior Vice President Wohnungswirtschaft und Breitbandausbau

Als Partner des VdW Bayern verfolgen wir im Wesentlichen drei Ziele:

  1. Reichweite generieren (denn nur durch Ihren Verband können wir rund 482 Wohnungsunternehmen in Bayern erreichen),
  2. intensiver Austausch mit Ihnen und Ihren Mitgliedsunternehmen (u. a. zum aktuellen Marktgeschehen) und
  3. die gemeinsame Entwicklung von Digitalisierungskonzepten und Vernetzungsstrategien

In einem Markt mit immer weniger Anbietern wollen wir für Ihre Mitgliedsunternehmen den Wettbewerb aufrechterhalten. Wir ermöglichen Ihren Mitgliedern die nahtlose Anbindung ihrer Liegenschaft mit modernsten Glasfaseranschlüssen bis in die Wohnung – oder über ihre vorhandenen Kabelfernsehleitungen. Wir bieten Ihren Mitgliedern verlässliche digitale Konzepte und Produkte, passend für ihr Unternehmen.

Wir möchten der Partner der Wohnungswirtschaft und Ihre Interessensvertretung in den Telekom Konzern mit seinen unterschiedlichen Geschäftsfeldern sein. Sie profitieren von unserer langjährigen und umfassenden Expertise in Sachen Digitalisierung und Glasfasernetze.

Dem neuen Partnerkonzept sehen wir sehr positiv entgegen. Wir freuen uns, von der ersten Stunde an #dabei sein zu dürfen.

Wir erhoffen uns durch das neue Konzept vor allem eine größere Reichweite für unsere Botschaften und Produkte bei unserer Zielgruppe, der bayerischen Wohnungswirtschaft. Dies ist während Corona aber gleichzeitig ein Stolperstein, da derzeit z. B. leider keine physikalischen Veranstaltungen stattfinden können. Deswegen hoffen wir – gerade wegen Corona – auf eine digitale Strategie, die wir natürlich gerne begleiten. 

Wir freuen uns, als Fördermitglied das neue Partnerkonzept von Anfang mit nutzen und mitgestalten zu können. Durch den gemeinsamen Austausch mit Ihnen und Ihren Mitgliedsunternehmen möchten wir die vielfältige Expertise des Telekom-Konzerns, wie z. B. unseren Start-Ups oder unseren Innovationszentren in die Partnerschaft mit einbringen und erhoffen uns eine rege Diskussionen rund um die Themen Digitalisierung und Infrastrukturausbau sowie einen konstruktiven Austausch, z. B. im Forum Technik. Aufgrund der aktuellen Corona Situation können persönliche Treffen zunächst nicht stattfinden, so dass wir alle auf virtuelle Treffen angewiesen sind. Diese begleiten wir gerne und stellen – wenn nötig – auch gerne die Infrastruktur zur Verfügung.

An erster Stelle steht für uns der Austausch mit Ihnen und Ihren zahlreichen Mitgliedsunternehmen zu den Themen Digitalisierung und Infrastrukturausbau. Im Rahmen einer vertrauensvollen Partnerschaft stehen wir mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht, wie Wohnungsunternehmen sowohl den Anschluss an das Glasfasernetz als auch die Digitalisierung für sich gewinnbringend nutzen können.

Gerne übernehmen wir eine aktive Rolle im Rahmen unserer Fördermitgliedschaft, z.B. durch die Teilnahme an Veranstaltungen und Ausschüssen. Zudem freuen wir uns auf den Austausch von relevanten Informationen und auch Inhalten.

Ein Trend, den wir ganz klar erkennen, ist die intensive Beschäftigung mit der Digitalisierung innerhalb der bayerischen Wohnungswirtschaft. Wobei hier deutlich geworden ist, dass die sich daraus ergebenden Chancen noch nicht von allen wohnungswirtschaftlichen Unternehmen erkannt worden sind. Dies zeigt z. B. die GdW Gremienbefragung Digitalisierung 2018: Nur 5% hatten in neue digitale Geschäftsmodelle investiert und nur 30 % planten dies innerhalb der nächsten 5 Jahre, sprich bis 2023, zu tun. Dies mag sich aufgrund von Corona geändert haben.

Ein weiterer Trend ist der steigende Bandbreitenhunger. Wir als deutsche Telekom verfolgen wir hier ganz klar eine Glasfaser-Strategie um den Bandbreitenhunger in Deutschland zu stillen und sind der einzige vollumfängliche Digitalisierer der Wohnungswirtschaft.

Gerne stehen wir Ihnen jederzeit für Ihre Fragen zu beiden Themenfeldern, aber auch zu anderen Themen, zur Verfügung.

Wie auch in anderen Regionen ist der Wohnraum in Bayern knapp. Die Zahl der Singlehaushalte steigt stetig, es fehlt an bezahlbarem Wohnraum und Neubauten. Wir als Telekom haben es uns zum Ziel gesetzt, allen den Anschluss an unser Netz zu ermöglichen. Im Idealfall mit Glasfaser bis in die Wohnung. Daher unterstützen wir gerne alle Neubauprojekte im Freistaat und bieten neben schnellen Internet- und Telefonie-Produkten auch Fernsehen über FTTH an.

Corona hat uns vor Augen geführt, dass unser Leben und Arbeiten sich in den kommenden Jahren massiv wandeln wird. Zuhause zu arbeiten wird das klassische Büro ergänzen. Um aber auch zu Hause alle Anwendungen reibungslos nutzen zu können, ist eine schnelle Internetverbindung essentiell. Mit unserem Glasfaser-Koaxialnetzen bieten wir schnelle Internettarife zu fairen Preisen, so dass für alle der Anschluss an die verlässliche digitale Lebensader gewährleistet ist. So ist surfen, arbeiten und streamen gleichzeitig für alle Bewohner einer Wohnung möglich.

Und noch etwas hat uns Corona gezeigt: die Krise dient als Superbeschleuniger der Digitalisierung.  Auch die Wohnungswirtschaft muss in digitale Lösungen und Services investieren, um den Anschluss an die Wirtschaft, aber auch den Kontakt zu ihren Mietern nicht zu verlieren. Für Digitalisierungsstrategien und Anwendungen sowie Fragen rund um das Thema Glasfaser und Neubau stehen wir ihren Mitgliedern gerne jederzeit zur Verfügung.

Interessieren Sie sich für eine Partnerschaft mit uns?

Kontaktieren Sie uns und wir besprechen die Möglichkeiten

    * Pflichtfelder