Die WohnungswirtschaftBayern

Recht

Aktuelle Rechtsprechung im Wohn- und Gewerberaummietrecht

Das Seminar bietet praxisorientierte Informationen über regelmäßig wiederkehrende Problemstellungen im Wohn- und Gewerberaummietrecht.

Ausgangspunkt hierbei sind aktuelle Entscheidungen von Amts- und Landgerichten, schwerpunktmäßig des Bundesgerichtshofs.

Formularschreiben und Fallübungen sollen die Umsetzung des Seminarinhalts im beruflichen Alltag erleichtern.

Inhalte:

Rechtsprechung Aktuell

Abzug Neu für Alt: Wenn die Schließanlage in die Jahre gekommen ist (OLG Dresden)

Mietminderung: Wenn der Mieter Handwerker nicht in die Wohnung lässt,

Mietminderung bei Wärmebrücken – üblicher Bauzustand,

Mietminderung: Hellhöriger Altbau; Kinderlärm,

Zulässigkeit einer hilfsweise erteilten ordentlichen Kündigung,

Schadensersatzanspruch ohne Fristsetzung,

Umlagefähigkeit Mietausfallversicherung,

Tatsächliche Wohnfläche bei Bk-Abr.,

Mieterhöhung: Bestreiten der Wohnungsgröße,

Mieterhöhung: Zustimmung durch Zahlung,

Härtefall „neue“ Miete nach Modernisierungsmaßnahmen

548 Abs. 2 BGB: „Verlängerung der Verjährungsfrist durch Mietvertrags-AGB“

Kündigung Wohnraummietvertrag

Eigenbedarfskündigung und Härtefallklausel,

Pflanzen, Bilder und Schuhe im Hausflur: Abmahnung und Kündigung,

Fristlose Kündigung bei Drogenhandel,

Kündigung bei Vermüllung der Wohnung

Schönheitsreparaturen

Klausel “Die Kosten der Schönheitsreparaturen trägt der Mieter,

Klausel bei Renovierungsvereinbarung zwischen Mieter und Vormieter

Legionellen im Trinkwasser

Ansprüche der Mieter und Pflichten der Vermieter

Geringe Wasserabnahme: Schadensersatzpflicht von Mieter und Sondereigentümer

Vorbereitung gerichtlicher Verfahren

Richtig Mahnen: Fälligkeit, Verzug, Verzinsung, Wiedervorlage, Rechtzeitigkeitsklausel als Mietvertrags-AGB richtig formulieren

Wirksam Zustellen: Einschreiben; Gerichtsvollzieher, öffentliche Zustellung

Die Räumungsvollstreckung

Der beschränkte Vollstreckungsauftrag, § 885a ZPO; alternative Räumungsmodelle (Berliner-, Hamburger-, Frankfurter Modell), Die „kalte“ Räumung (BGH)

Räumung von Wohn- und Gewerberaum im Eilverfahren, §§ 940, 940a Abs. 2 ZPO

MaBV:
Das Seminar gilt als Weiterbildung im Sinne von §15 der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV). Sie erhalten einen entsprechenden Nachweis auf Ihrer Teilnahmebestätigung über die jeweiligen Stunden.

Online-Anmeldung
Datum: 25.11.2020 Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Ort: Nürnberg Tagungsort Details: Nürnberg: Ramada Nürnberg Parkhotel, Münchener Straße 25 Referent: RA Mario Viehweger, Fachanwalt für Miet- und Erbrecht, Kanzlei Hirsch, Thiem & Kollegen, Dresden/München. Er betreut seit vielen Jahren mittelständische Wohnungsunternehmen in allen mietrechtlichen Fragestellungen. Daneben ist er regelmäßig Referent zu verschiedenen mietrechtlichen Themen bei den wohnungswirtschaftlichen Regionalverbänden des GdW. Teilnehmeranzahl: mindestens 12 / höchstens 20 Zielgruppe: Geschäftsführer, Sachbearbeiter und Mitarbeiter von Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften Gebühren: 330,00 € für VdW-Mitglieder / 420,00 € für Nichtmitglieder sowie jeweils pro Tag eine Verpflegungspauschale von 20,00 € netto zzgl. USt. Seminarnummer: 2.00920.1 Anmeldeschluss: 12.11.2020
Ihre Anmeldebestätigung erhalten Sie erst nach Anmeldeschluss.