Lade Veranstaltungen

Dienstleisterverträge werden mitunter über lange Zeiträume von bis zu zehn Jahren abgeschlossen. Je länger die Laufzeit, desto durchdachter sollte die Auswahl der Dienstleister und die Ausgestaltung der Vereinbarungen sein.

Grundlage für eine zufriedenstellende Geschäftsbeziehung sind faire Konditionen, die sich im Rahmen einer Ausschreibung oder in Verhandlungen herauskristallisiert haben.

Das Seminar geht darauf ein, wie wichtige Dienstleistergespräche vorbereitet werden sollten und welcher Gesprächsaufbau sich eignet, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Inhalte:

Gesprächsführung und Verhandlungsstrategien – so holen Sie ein Optimum heraus
Grundlagen: Was bedeutet Verhandeln? Gesprächsvorbereitung, Gesprächsaufbau, Gesprächsführung, zielorientiertes Verhandeln, auf welche Verkäufertypen trifft man? mögliche Verhandlungsstrategien (der Anbieter will nicht so, wie Sie es wollen: was tun?), wie sehen typische Entscheidungshierarchien bei großen Anbietern aus? Preisanpassungsgespräche: Forderungen der Anbieter fundiert abwehren, seriös Wettbewerbsdruck erzeugen

Ausschreibungsmanagement – eine gut strukturierte Herangehensweise ist die halbe Miete
Relevante Vergabearten, Ausschreibungen richtig gestalten: Phasen einer Ausschreibung, Projektablaufplan, Analyse bestehender Verträge, Lieferantenbewertung, Planung und Umsetzung

Vertragliche Anforderungen und Inhalte einer Ausschreibung
Ausgestaltung von Ausschreibungsunterlagen und Leistungsverzeichnissen: Welche Eckwerte sind zu formulieren? Welche Parameter sind vorzugeben? Wie sichern Sie dauerhaft die Qualität einer Leistung? (Malus-Regelungen, Servicelevel – SLA, Ausstiegsszenarien, Qualitätsanforderungen definieren)

Das Seminar gilt als Weiterbildung im Sinne von §15 der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV). Sie erhalten einen entsprechenden Nachweis auf Ihrer Teilnahmebestätigung über die jeweiligen Stunden.


Referent:
Wolfgang M. Buchholz, Inhaber der Wohnungswirtschaftlichen Unternehmensberatung BUCHHOLZ CONSULT, Experte für Ausschreibungs- und Vergabeverfahren verschiedener Betriebskostenarten

Gebühren:
250,00 € für VdW-Mitglieder
270,00 € für Nichtmitglieder

Zielgruppe:
Fach- und Führungskräfte aus dem technischen Bestandsmanagement und der Betriebskostenabrechnung

Anmeldeschluss: 01.03.2022
Ihre Anmeldebestätigung erhalten Sie erst nach Anmeldeschluss.

Onlineanmeldung