Die Wohnungswirtschaft BayernVdW Bayern

Welchen Beitrag können Wohnungsunternehmen freiwillig leisten – wozu können sie verpflichtet werden?

5.11.2015 - Im Grundsatz gilt die Privatautonomie, so dass eine Verpflichtung der Wohnungsunternehmen nicht besteht. Gesetzesvorhaben wie in Hamburg und Berlin, nach denen Immobilien ggf. für die Unterbringung von Flüchtlingen beschlagnahmt werden

Wer bezahlt den Einsatz der Wohnungsunternehmen?

5.11.2015 - Die Kosten der Unterbringung trägt der Freistaat Bayern in staatlichen Unterkünften unmittelbar. Im Falle der dezentralen Unterbringung erstattet er den Landkreisen und kreisfreien Gemeinden gem. § 11 DVAsyl BY und

Gibt es einheitliche, bundesweit geltende Anforderungen an Wohnungen bzw. Unterkünfte für Flüchtlinge?

5.11.2015 - Nein. Bei Wohnungen müssen die jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden. Es gilt der Mindeststandart, der allgemein für jede Wohnung selbstverständlich ist. Zu beachten sind insbesondere die Bestimmungen der Landesbauordnung.

Welche Gesetze wurden im Hinblick auf die Flüchtlingsproblematik verändert?

5.11.2015 - Mit Wirkung zum 01.11.2015 wurde das Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz verabschiedet. Es handelt sich um ein Artikelgesetz, das u.a. Änderungen des Asylverfahrensgesetzes, des Asylbewerberleistungsgesetzes, des Aufenthaltsgesetzes, des Sozialgesetzbuches und des Baugesetzbuches (BauGB) enthält.