Die WohnungswirtschaftBayern

Die Neuerungen durch das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG)

„Die Neuerungen durch das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG): Was ist wann zu beachten und welche Neuerungen ergeben sich für Kleinstgenossenschaften?

Das zum 23.07.2015 in Kraft getretene BilRUG bringt zahlreiche Neurungen des Bilanzrechts mit sich, die für den Jahresabschluss zum 31.12.2016 anzuwenden sind.

Die wichtigsten Änderungen haben wir für Sie im Mitgliederbereich (Downloads/Wirtschaftsprüfung) zusammengestellt. Neben einem erläuterndem Text finden Sie dort eine Checkliste, anhand derer Sie Ihren aktuellen Umsetzungsbedarf aus dem BilRUG ermitteln können. Außerdem finden Sie eine Vorlage für den ab 2016 erforderlichen Bruttoanlagespiegel.

Der Gesetzgeber hat mit dem BilRUG zudem die Erleichterungen für sogenannte Kleinstkapitalgesellschaften (Größenmerkmale: Bilanzsumme <= T€ 350,0; Umsatzerlöse <= T€ 700,0; Arbeitnehmer <= 10) auf Genossenschaften ausgeweitet. Weitergehende Informationen zu Kleinstgenossenschaften sind ebenfalls in den Dokumenten im Downloadbereich enthalten.“