Die WohnungswirtschaftBayern

Neuaufnahme der Dienstleistungsgenossenschaft Isarwatt eG

München (05.07.2017) – Der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen hat ein neues Mitgliedsunternehmen. Der Verbandsrat hat am 5. Juli der Aufnahme der Isarwatt eG zugestimmt. Das Besondere: Die Isarwatt eG ist kein klassisches Wohnungsunternehmen, sondern ein Dienstleistungsunternehmen für die Wohnungswirtschaft in der Rechtsform einer Genossenschaft. Das neue Unternehmen wird im Bereich Energie und Mobilität ein integriertes Angebot für tausende Münchner Mietwohnungen entwickeln.

Die Isarwatt eG wurde von sechs Münchner Wohnungsgenossenschaften gegründet. Ihre Idee: Mieterstrom-Projekte, die derzeit in aller Munde, aber vielerorts ohne Umsetzungs-Perspektive sind, erhalten dadurch eine tragfähige Plattform mit hoher Breitenwirkung. Denn die beteiligten Genossenschaften haben neben den baulichen und investiven Ressourcen auch den Zugang zu den Nutzern. „Die Versorgung großer Teile des Wohnungsbestandes von Wohnungsunternehmen mit selbst produziertem Strom ist damit realisierbar geworden“, sagt Gründungsvorstand Peter Schmidt. Für die wohnungsnahe Mobilität werden durch die Isarwatt eG Lösungen angeboten, die vielen Privathaushalten einen bequemen Zugang zu geteilten Mobilitätsangeboten ermöglichen. E-Bikes, Elektro-Autos und „konventionelles“ Carsharing, können in der eigenen Garage bereitgestellt werden.

Weitere Geschäftstätigkeiten der Isarwatt eG sind Mess- und Abrechnungsdienste sowie die Datenverarbeitung im Wärme- und Strombereich und transparente Berichterstattung über die Erreichung von Umweltzielen durch diese Maßnahmen.

Genossenschaften sind Innovationstreiber
Die Gründung der Isarwatt eG wurde durch den Verband bayerischer Wohnungsunternehmen e.V. begleitet, dem sie als Mitglied angehört. „Wohnungsgenossenschaften zeichnen sich schon lange durch wirtschaftliche, soziale und ökologische Nachhaltigkeitsaspekte aus“, sagt Verbandsdirektor Xaver Kroner. Hierdurch nehmen sie eine Vorreiterrolle ein und sind Innovationstreiber.

Mitbewerber sind erwünscht
Die Nachahmung der Idee in anderen Städten ist durch die Gründer ausdrücklich gewünscht. Schließlich geht es der Isarwatt eG um die Umsetzung der Energiewende und die Förderung von Dezentralität.

Pressemitteilung als PDF: Download

„Das Potenzial gewittert“: Bericht und Interview mit Gründungsvorstand Peter Schmidt aus der wohnen – Zeitschrift der Wohnungswirtschaft Bayern 4/2017: PDF-Download